"Na, na, na - si, si, siii"

Oberbürgermeister Thomas Geisel mittendrin

Dass sich ein Chor im ersten Haus der Landeshauptstadt bildet, hat das Pop-Oratorium drei Frauen zu verdanken. Marion Konen, Assistentin des Oberbürgermeisters, hatte die Uraufführung in Dortmund gesehen: „Ich war sofort begeistert und wusste gleich, dass ich bei dem Projekt sehr gerne mitsingen möchte. Nachdem Dieter Falk dann den Oberbürgermeister hier im Rathaus besucht hatte, entstand die Idee, einen Rathaus-Chor zu gründen.“ Sie griff die Gelegenheit beim Schopf, machte bei den Kollegen/innen Werbung dafür und fragte den Komponisten, ob er sich vorstellen könne, die erste Probe zu dirigieren. Falk, der in Düsseldorf lebt, konnte und sagte spontan zu. Danach traf Marion Konen auf Birgit Annighöfer-Lütke, die genau gegenüber vom Rathaus ein Feinkost- und Süßwarengeschäft  betreibt. Sie ist organisatorische Leiterin des Luther-Projektchors „Voices of ME“ aus Haan und Erkrath und bot ebenfalls ihre Hilfe an: „Ich war total angetan von der Idee eines Rathaus-Chors und wir haben direkt zugesagt, die neuen Mitsänger bei den Proben stimmlich zu unterstützen.“ Mit Anke Jelonek, Gospelchorleiterin in Haan, wurde dann die dritte Frau im Bunde gewonnen, die das Einstudieren der zwanzig Songs bei den Folgeproben im historischen Gemäuer der Altstadt übernehmen wird.

Dieter Falk wie er leibt und lebt

So kam es, dass am Montagabend im „Blitzlichtgewitter“ zahlreicher Lokalzeitungen die ersten Töne des Pop-Oratoriums im Düsseldorfer Rathaus erklangen. Dass dabei sogar Oberbürgermeister Thomas Geisel „nach seiner Pfeife“, oder besser gesagt, nach seinen Akkorden singen würde, hätte Dieter Falk, wie er zugab, vorher nicht zu träumen gewagt. Doch der erste Bürger der Landeshauptstadt war vom Start weg voller Begeisterung dabei und sang schon nach wenigen Minuten "Luther, Luther, wer ist Luther?". Ihm und den anderen im Sitzungssaal des OB wurde dann schnell warm. Doch auch dafür hatte Komponist Dieter Falk ein Rezept: „Stellt euch vor, ihr liegt am Strand von Santa Monica in Kalifornien. Dort sind die Leute alle total cool und so müsst ihr auch singen.“ 

Fazit: Allen Beteiligten hat es Spaß gemacht. Die Luther-Sounds sind in den „Ohren und Herzen“ angekommen. Wir freuen uns auf die Teilnahme der Sängerinnen und Sänger aus der Altbierstadt!

Mehr Reportagen & Interviews

Allein der Glaube, der sich auf Gott verlässt, kann vor dem Siege das Triumphlied singen und ein Freudengeschrei machen, ehe die Hilfe da ist.

Martin Luther

Facebook Icon
Instagram Icon
YouTube Icon

News

20.06.2018 Luther geht wieder auf Tour!

Die letzten vier Termine

mehr

19.04.2018 Der Vorverkauf hat begonnen!

Die Aufführungen in Fellbach, Freiburg (Brsg.) und Augsburg sind ab sofort im Vorverkauf!

mehr

16.02.2018 Neues Chormusical gestartet!

"Martin Luther King" - Das neue Chormusical der Stiftung Creative Kirche

mehr

16.02.2018 Jetzt die DVD/Blu-ray bestellen

Die Uraufführung noch einmal mit der ganzen Familie auf dem Sofa von zuhause aus erleben? Sichere Dir jetzt die DVD oder Blu-ray...

mehr

Unser Partner