Hasan trifft Luther

Birgit Annighöfer und Hasan Nabeel aus dem Chor "Voices of ME"

Hasan Nabeel ist 30 Jahre jung und erst seit August 2015 in Deutschland: Der aus Pakistan stammende Metallschmied ist einer der vielen Flüchtlinge, die derzeit Schutz suchend zu uns kommen. Gemeinsam mit Menschen aus zahlreichen anderen Nationen lebt er jetzt in einer Flüchtlingsunterkunft in Haan bei Düsseldorf – und singt bei „Luther“ mit! Zwar hatte er bis vor knapp einem Jahr noch nie vom Mönch aus Wittenberg gehört, sich dann aber schnell eingelesen: Mit der Hilfe von Google und einigen deutschen Freunden stieg er tief ins Thema ein und ließ sich von den Gedanken des Reformators begeistern.

Da war der Weg nicht weit bis zum Projektchor „Voices of ME“ aus Haan und Erkrath. Birgit Annighöfer-Lütke, die den Chor organisatorisch leitet, freut sich, dass er dabei ist: „Wir haben Hasan als einen äußerst freundlichen, offenen und begeisternden Menschen kennengelernt. Er reißt uns förmlich alle mit“, erzählt sie und lächelt, wenn sie an die erste gemeinsame Chorprobe am 1. Juni denkt. Zwar sei sein Deutsch noch im Aufbau und die Aussprache der für ihn ungewohnten Worte noch nicht ganz perfekt. Aber er arbeite intensiv daran, denn das Singen bereite ihm Freude. Birgit Annighöfer unterstützt ihn und einige andere Flüchtlinge mit kostenlosem Deutsch-Unterricht.

Bei „Voices of ME“ singen insgesamt 98 Menschen mit. Der Projektchor, der schon bei „10 Gebote“ mit dabei war, ist bewusst überkonfessionell: Es sind nicht nur Mitglieder der örtlichen evangelischen Kirche sondern auch Christen aus einer katholischen Gemeinde vertreten. „Das ist gelebte Ökumene“, betont Birgit Annighöfer. Die musikalische Leitung haben mit Kathrin Biermann und Ralf Perkuhn konsequenterweise auch je ein Chorleiter aus beiden Kirchen übernommen.

Aber es sind auch Nichtchristen wie zum Beispiel Hasan dabei: Er ist von der Offenheit der Gruppe anderen Kulturen gegenüber und dem Luther-Thema „Freiheit des Denkens“ persönlich sehr berührt. Über „Voices of ME“ und Luther hat er auch den christlichen Glauben näher kennengelernt und befasst sich jetzt damit. „Vielleicht“, so sagt er, „lasse ich mich in Kürze taufen“ – und spricht damit eine für ihn nicht einfache Entscheidung an: Seitdem er von Jesus liest, stellen andere im Flüchtlingsheim ihm durchaus Fragen. „Gerade jetzt – in der Zeit des Ramadans, in der er nicht fastet – fällt das natürlich auf“, berichtet Birgit Annighöfer. Aber sie weiß, dass der Glaube an Jesus einen Menschen durch solch schwierige Entscheidungen und Zeiten tragen kann. Sie hat es selbst erlebt: Ihre 80-jährige Mutter, die ebenfalls im Chor dabei ist, hat ihr in der Kindheit immer Luthers Kirchenlieder vorgesungen. „Das hat mich in schweren Zeiten meines Lebens getragen“, sagt sie und ergänzt „Ich weiß, was es heißt Gottes Kind zu sein. Und deshalb ist das genau mein Lied – direkt neben ‚Selber denken‘.“

Der Projektchor „Voices of ME“ hat sich sieben eigene Proben für Luther vorgenommen. Dazu natürlich die offiziellen Proben des Programms bis zur Aufführung am 04. Februar 2017. Auf die Frage, ob „Voices of ME“ bis dahin die 100-Sänger/innen-Schwelle knackt, geben sich Birgit und Hasan sehr überzeugt: „Aber sicher – das schaffen wir!“, sagen sie und freuen sich auf die vor ihnen liegende Zeit.

Über Luther zur Taufe

Mehr Reportagen & Interviews

Das Reich Christi besteht aus solchen, die da tragen, und aus solchen, die da getragen werden.

Martin Luther

Facebook Icon
Instagram Icon
YouTube Icon

News

22.10.2018 Luther geht wieder auf Tour!

Jetzt Tickets sichern!

mehr

11.10.2018 Fellbach: Amadeus Lerch spielt Luther als Kind

In der Halle wird es dunkel. Dann erscheint ein Lichtkegel auf der Bühne. In seiner Mitte steht eine kleine Gestalt...

mehr

21.08.2018 Frank Winkels lädt ein...

...zur Süddeutschland-Tour nach Fellbach, Augsburg und Freiburg (Brsg.)

 

mehr

26.07.2018 Dieter Falk lädt ein...

zur Süddeutschland-Tour. Jetzt Tickets sichern!

mehr

Termine

Keine Veranstaltungen gefunden.

Unser Partner