Eine von 25.000 Stimmen

Im Zentrum einer jeden Luther-Aufführung steht der Projektchor: ein großes Meer aus tausenden von Gesichtern und Stimmen, beeindruckend, monumental, stimmgewaltig. Irgendwo dazwischen ist Katharina Weyandt aus Hattingen zu finden. Stellvertretend für die insgesamt über 25.000 Sängerinnen und Sänger, die sich für das Pop-Oratorium engagieren, möchten wir Katharina hier „eine Stimme“ geben. Wir treffen sie mitten im Prüfungsstress, bei einer kleinen Auszeit in einem Hattinger Cafe‘.

Katharina Weyandt im Düsseldorfer Chor

Die 18-Jährige Schülerin sang schon im 3.000 Stimmen starken Mega-Chor bei der Uraufführung in Dortmund mit und war als „Wiederholungstäterin“ auch bei den zwei  Düsseldorfer Aufführungen im Sopran mit dabei. „Bei den Aufführungen und bereits bei den Proben habe ich mich als Teil einer großen Familie gefühlt, die zusammen etwas sehr Großes auf die Beine stellt. Durch all die Ohrwürmer kam „Luther“ auch in den Alltag mit“, erzählt sie lebhaft. Die begeisterten Gesichter der Zuschauer und im Chor hätten ihre Freude an dem ganzen Projekt noch verstärkt. „Als die Vorstellung anfing, hatte ich nur noch Spaß und wollte nicht, dass es zu Ende geht. In diesem riesigen Chor hat man die ganze Zeit Gänsehaut “, erinnert sie sich mit leuchtenden Augen und ich spüre, wie lebendig die  Erinnerungen an  die Aufführungen noch sind.

Katharina singt für ihr Leben gerne. Singen begleitet sie durch den Tag: ob zuhause, im Jugendchor ihrer Gemeinde oder unterwegs. Und so ist sie Feuer und Flamme, als sie 2015 über einen Flyer von dem „Luther“-Projekt und von der Chance, im Mega-Chor mitzusingen, erfährt. Als Einzelsängerin steht ihr beim Erlernen der Partitur zwar kein Chor zur Seite, doch ihre ebenfalls begeisterten Eltern. Mit Hilfe von „Luther“-CD - die tagelang nonstop läuft - und Liederheft ist die Aufgabe für die geübte Sängerin schnell geschafft; die zusätzliche Einzelsängerprobe beseitigt letzte Unklarheiten.

Katharinas absoluter Lieblingssong aus dem Pop-Oratorium ist „Mut“: „Das Lied ist sehr emotional, und der Chor zu Laras Sologesang klingt so schön, dass ich jedes Mal Gänsehaut bekomme.“ Das Projekt hat ihre Neugier geweckt, mehr über den Reformator zu erfahren. Ihr ist nun bewusst geworden, wie wichtig es ist, sich nicht zu sehr von anderen beeinflussen zu lassen sondern selber zu denken und zu einer eigenen Meinung zu finden. „Luther“ wirkt nach.

„Tschüss“ sagt sie zu mir und verrät mir noch, wie sehr sie sich auf die kommenden Schulferien freut. Und auf die Musical-Freizeit, die auf sie wartet, mit ihr als begeisterter Mitarbeiterin.

Mehr Reportagen & Interviews

Dass Jesus Christus am Kreuz für die Sünde verblutet ist, das wissen auch die Teufel und zittern! Dass er aber für meine Sünde verblutet ist, damit beginnt der Glaube. 

Martin Luther

Facebook Icon
YouTube Icon

News

08.11.2017 Das war die Tour 2017!

Einzigartig. Spektakulär. Großartig. Die Tournee 2017 war ein voller Erfolg! Hier ein paar Fakten und Bilder...

mehr

08.11.2017 Die 500 Chöre Challenge hat viele Gewinner

Eine Herausforderung mit Happy End...

mehr

30.10.2017 ZDF überträgt Tourfinale in Berlin!

Die Aufführung in der Mercedes-Benz Arena in Berlin wird am 31.10.2017 um 22 Uhr in voller Länge im ZDF ausgestrahlt...

mehr

18.10.2017 Die Aufführung in Berlin

Eindrücke der Aufführung in der Mercedes-Benz Arena Berlin. Alle weiteren Bilder findest Du in unserer Galerie...

mehr

Newsletter

HerrFrau
Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein
Hilfe

Unser Partner