A - Armut

In den deutschen Städten im Spätmittelalter verstärkte sich die soziale Spaltung zwischen Armen und Reichen radikal. Ein dramatischer Bevölkerungswachstum, Verstädterung und Lohnarbeit führten immer wieder zu Massen namenloser Armer. Ein Trend zur Verarmung war selbst bei den Handwerkern und kleinen Kaufleuten zu beobachten.

Martin Luther kritisierte die Armut hart, vor allem eine ihrer Ursachen, den Wucher. Er forderte die Unternehmer auf, ihre Gewinne einzusetzen, um den Bedürftigen zu helfen. Nicht Hungeralmosen, also die hingeworfene kleine Münze, sondern "rechtes Almosen" zu geben sei Christenpflicht. Aller Besitz gilt Luther als Geschenk Gottes, der Besitzer sei deshalb verpflichtet, ihn zum Wohl der Menschen einzusetzen. Den Fuggern, also den Augsburger Kaufleuten und Bankiers, "und dergleichen Gesellschaften" wünschte Luther schon 1520 einen "Zaum ins Maul".

So weit wie der radikale Reformer Thomas Müntzer, der seit 1524 den Kollektivbesitz predigte, geht er allerdings nicht. Auch die Auffassung Johann Calvins, dass sich in wirtschaftlichem Erfolg die Auserwählung durch Gott zeige, teilt Luther nicht. Wenn in der Bibel die "Armen im Geiste" als selig gepriesen werden (Matthäus-Evangelium 5,3), beziehe sich das auf die innere Einstellung der Menschen zu Gott, schreibt Luther. "Sei leiblich und äußerlich arm oder reich, da fragt Gott nicht nach, und wisse, dass ein jeglicher müsse vor Gott, das ist geistlich und von Herzen, arm sein." Auch den freiwilligen Verzicht auf Eigentum kritisiert der Reformator: "Armut macht niemand angenehm vor Gott."

Dem Evangelium glauben, löset von Sünden.

Martin Luther

Facebook Icon
Instagram Icon
YouTube Icon

News

20.06.2018 Luther geht wieder auf Tour!

Die letzten vier Termine

mehr

19.04.2018 Der Vorverkauf hat begonnen!

Die Aufführungen in Fellbach, Freiburg (Brsg.) und Augsburg sind ab sofort im Vorverkauf!

mehr

16.02.2018 Neues Chormusical gestartet!

"Martin Luther King" - Das neue Chormusical der Stiftung Creative Kirche

mehr

16.02.2018 Jetzt die DVD/Blu-ray bestellen

Die Uraufführung noch einmal mit der ganzen Familie auf dem Sofa von zuhause aus erleben? Sichere Dir jetzt die DVD oder Blu-ray...

mehr

Unser Partner